Blogstock – Kunstköderverlust 2012

7

So nun wurde der Blogstock auch an mich weitergegeben, vielen Dank für euer Vertrauen in meine Abrisskünste hehehe. Die Idee wurde wohl durch eine Facebook Umfrage von Fix Mille von Fishyou.de in die Welt gebracht. Irgendwie lustig was sich daraus so entwickelt, und nun traf mich der Blogstock gerade dann wenn ich krank bin, naja was tut man nicht alles für die Liebe Community und sein eigenen heißgeliebten Blog.
Aber was viel Interessanter für mich und evtl. auch euch ist, was ist eigentlich ein Blogstock ich für meine Bescheidenen Blogerbedürfnisse wusste es nicht, und euch will ich ja auch nicht Dumm sterben lassen J also hier mal eine kleine Beschreibung was ist ein Blogstock.

„WTF is’n Blogstöckchen? Ganz einfach: Einer fängt an den Knüppel in Richtung Blog eines Freundes zu schmeißen. Derjenige Blogger der den Stock bekommt verfasst einen Artikel mit gleicher Überschrift, packt die eigenen Infos rein und wirft den Stock zum nächsten Blog. Wichtig ist, dass am Ende der Artikel jeweils ein Link vom Absender, und ein Link zum Empfänger des Blogstöckchens hinterlegt sind (direkt auf den Artikel). 

Und Ich muss gestehen ich schaue gar nicht so darauf was ich alles versemmelt am Wasser, und nein Ich bin nicht so reich das ich es mir leisten kann, nur ich halte darüber nicht Buch wie vielleicht manch andere. Ich bin Spinnfischer, und da ist es bei mir eingerechnet das ich Abrisse hab, auch wenn es teure Hardbaits sind. Im Prinzip ist ja Angeln eh darauf aus das man das gekaufte ins Wasser wirft. Nehmen wir die Friedfisch und Karpfenangler, die sind genauso verrückt wie wir, ok manche noch Extremer da sie den ganzen Hausrat mit ans Wasser nehmen aber egal (würd ich auch machen ich habe es gerne bequem). Sie kaufen sie auch teures Futter, Boilies usw. der Einzige unterschied zu uns Raubfischfreaks ist der das Sie Ihre Köder bewusst ins Wasser werfen 😉 wir hingegen lassen manchmal den Köder so im Wasser. Egal wie man es sieht beides Kostet auf die Dauer ein Haufen Geld sei es die teuren Hard- und Softbaits oder halt das Lockfutter für die Friedlichen Fische.

So nun aber mal den löchrigen Hirnkasten angeschmissen und überlegt was ich so im Jahr 2013 alles in diversen Gewässern versenkt habe, ich lasse mal die Menge sowie Bleigewichte und Jigsd ausen vor.

  • Abu Garcia Rocksweeper Nano
  • Shimano Technium
  • Illex Squirrel Bone
  • Megabass Pop-X
  • Dahlberg Diver Frog
  • Diverse Softbaits an Rigs

Wer meinen Blog mitliest dürfte Wissen das ich die Rocke Combo dank eines Freundlichen Karpfenanglers aus meinem Verein nach knappen 2 Monaten wieder bekommen habe, ohne große Beschädigungen, vielen Dank nochmal Hans fürs finden, den Bericht gibt es übrigens hier.

Aber dieser Blogstock hat für mich soweit Interesse das ich mal versuchen werde im Jahr 2013 alle Abrisse zu dokumentieren, ich glaube es ist sehr Interessant dann am Ende des Jahres mal zu sehen was man so an Baits verangelt hat.

Ach übrigens der übeltäter der mir den Stock an den Kopf Semmelte war David von Passione-Pesca. Und da ich ja nicht allein in der Blogwelt mit Beule rumrennen möchte Ich den Blogstock an Socratez von Stalkingpirate weitergeben

Total 1 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Über den Autor

Ich heiße Andreas und bin Baujahr 1981. Ich bin Chefblogger hier auf Barsch-Junkie.de . – Angeln ist für mich mehr als nur ein Hobby, es ist Leidenschaft und Lifestyle. Das Fischen mit modernen Methoden und Baits auf Barsch sind mein Steckenpferd. Neben den Barschen sind die anderen Räuber unserer heimischen Gewässer immer einen Ausflug wert. In diesem Sinne Tight Lines.

7 Kommentare bei"Blogstock – Kunstköderverlust 2012"

  1. Andi! Du bist ja IRRE! Ich wusste ja, dass Du viel versemmelt hast, aber das ist echt eine Menge Holz! Hut ab!

    Lg,
    Marco

    PS: Ich zähle dieses Jahr wieder jedes Tütchen. Hoffentlich plupbst mir nicht meine neue Combo ins Wasser. Taucher gibts hier nämlich keine 😀

  2. Pingback: Köderverluste | Predatorfishing.at

  3. Mika

    Bei mir war der Verschleiß auch nicht klein 😀
    ne Yasei Red 3 geteilt -.-
    Insegsamt 4tüten allein von Keitech
    etliche hardbaits von Illex,Sebile,Daiwa und einen von Megabass
    An Rollen ne Revo geschrottet 🙁
    Und noch ne Yasei Vertical jigging BC die spitze abgecrasht …
    Ach ja und ne Feederrute bei der sich beim Wurf das obere steckteil verabschiedet hat ^^
    Unschön aber davon leben die Angelläden 😀
    Gruß

    • Ach das tut gut zu hören, das nicht nur Ich die Pechsträhne hatte. Aber wie du sagtest davon Leben die Shops und wir haben einen grund neues Zeug zu Kaufen. Aber wie haste die Revo geschrottet ?

  4. Pingback: Blogger helfen Blogger: Leider liegen gelassen › www.Barsch-Junkie.de

  5. Pingback: MyFishingBox - Unboxing Nr. 2 beim Havelritter › www.Barsch-Junkie.de

Hinterlasst doch ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.