Dirk Nestler im Interview

4
Interview Dirk Nestler

Dirk Nestler im Interview

Im letzten Jahr konnte ich mit Dirk Nestler ein Interview führen. Der Teamangler von Abu Garcia / Berkley ist bekennender Hecht & Baitcast Fan. Ich hoffe dir gefällt das Interview das ich mit Dirk hatte. Und nun viel Spaß beim weiterlesen.

! Sponsored Post da Markennennung !

Da wir hier öfters Marken nennen, und bei manchen Blogartikeln auch Werbung geschaltet wird, müssen wir diesen Artikel als Werbung aus rechtlicher Sicht kennzeichnen. Dieser Artikel ist nicht monetarisiert, enthält jedoch gesponserte Inhalte und Werbung (Adsense/Amazon/usw.)

Einleitung

Wir sind auf euch aufmerksam geworden durch eure YouTube-Videos. Und viele Leute in Deutschland fragen sich – wer seid ihr eigentlich? Wir danken euch schon mal dafür, dass ihr euch Zeit genommen habt, um mit uns dieses kleine Interview zu führen. Dann wollen wir doch gleich mal loslegen.

Andreas Endlich: Hallo Dirk erstmal vielen Dank das du dir ein paar Minuten Zeit nimmst für dieses kleine Interview. Einige werden dich schon aus diversen Printmedien bzw Social Media Kanälen kennen, falls nicht würde ich sagen, stell dich doch einfach mal kurz vor.

Dirk Nestler: Meine Name ist Dirk Nestler und ich bin seit 8 Jahren im Team Abu Garcia. Ich habe mich primär dem Spinnfischen verschrieben und das primär mit der Baitcaster. Dafür bin ich wohl auch bekannt und beleuchte seit je her auch immer die technischen
Aspekte dieser Angelei. Meine Zielfische sind grundsätzlich alle Räuber, aber primär stelle ich den Bachforellen und den Hechten nach. Ich bin viel in Schweden, aber auch sonst gerne auf Angelreisen unterwegs. Das Turnierangeln hat mich auch in
seinen Bann gezogen und ich produziere mittlerweile oft und gerne Videos.

Andreas Endlich: Welche Hobbies auser Angeln hast du? Welche und warum?

Dirk Nestler: Alles was mit Outdoor zu tun hat, weil meine 2 Kids da auch mehr lernen als an der Playstation.

Dirk Nestler mit Barsch
Dirk Nestler im Interview 11

Ein kompletter Spinnangler

Andreas Endlich: Wenn Du mit einem berühmte Angler oder Persönlichkeit angeln dürftest: Wer wäre es und warum?

Dirk Nestler: Das durfte ich schon mit einigen erleben, aber Mike Iaconelli fehlt hier noch. Eine echte Berühmtheit in Amerika und offensichtlich ein echt kompletter Spinnangler.

Andreas Endlich: Wer ist dein Lieblingsangler, und wieso?

Dirk Nestler: Den habe ich glaube ich nicht mehr – wenn man sie alle kennt, sind es alles Angler wie du und ich.

Andreas Endlich: Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy?

Dirk Nestler: Privat 5 Minuten am Tag – an der Arbeit viel zu viel.

Andreas Endlich: Welche Musik würde bei Dir laufen bei einem guten Tripp mit Freunden zum Wasser?

Dirk Nestler: Auf dem Weg zum Wasser zbsp. “B-Front & Adrenalize – Elektronic Symphony” – war mein Titel für die Predatortour 2019

Um 3.00 Uhr nachts ist die Nacht vorbei

Andreas Endlich: Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen?

Dirk Nestler: Für den Beginn eines Angeltages am Bach um 3 Uhr.

Andreas Endlich: Wie sieht deine vorbereitung auf einen Angeltripp im allgemeinen aus?

Dirk Nestler: Bei fremden Gewässern sehr penibel. Viel Onlinerecherche, YouTube-Videos, studieren vom Garmin-Kartenmaterial und ggf. mit Kollegen telefonieren. Meist nimmt man auch viel zu viel mit,
aber das kennt ja Jeder.

Andreas Endlich: Wenn Du Dir ein Land aussuchen könntest: In welchem würdest Du anglerisch gerne leben?

Dirk Nestler: Eindeutig Schweden! Es gibt kein Land in dem ich für mich so viele anglerische Optionen habe.

Von Nachbarn und Kollegen lernen

Andreas Endlich: Was können wir Angler evtl, von unseren Kollegen aus dem Ausland lernen?

Dirk Nestler: Mehr Fairness, weniger Neid und mehr Sauberkeit am Wasser!

Andreas Endlich: Findest du das durch das Internet und Social Media das angeln nun einfacher zu erlernen ist, oder meinst du das dadurch auch viele eigene wichtige Erfahrungen verloren gehen?

Dirk Nestler: Durch die vielen Videos gibt es wirklich viel zu lernen und perspektivisch wird das die Angelzeitung ersetzen. Das ist einfach die Zukunft. Social Media hilft da eher wenig.

Andreas Endlich: “Angeln ist mehr als nur fische fangen” wie stehst du zu diesem Satz:

Dirk Nestler: Absolut meine Motto. Das Paket ist entscheidend! Wenn ich in Lappland auf einem Ruderboot im nirgendwo stehe, ist das Fangen gar nicht so wichtig.

Andreas Endlich: Wie siehst du das Angeln in Deutschland in der Zukunft?

Dirk Nestler: Leider schwierig. Wir haben eine schlechte Lobby, Wettbewerbsangeln ist verboten und der Konsum von Informationen wird durch Facebook und Co. sehr beschleunigt und ist oft oberflächlich.

dirk nestler dji barsch junkie lake

Fragen an den Abu Garcia / Berkley Teamangler

Andreas Endlich: Welche war die beste Entscheidung in Deiner anglerischen Laufbahn jetzt nicht nur auf das Team Bezogen

Dirk Nestler: Kurz nach dem start mit dem angeln, direkt die erste Baitcaster zu kaufen.

Andreas Endlich: Was macht Dir an Deinem Job als Teamangler am meisten Spaß?

Dirk Nestler: Die vielen Optionen die sich durch ein gewachsenes Netzwerk ergeben. Überall kennt man Jemanden zum Angeln.

Andreas Endlich: Wie war Dein Weg bis zu dem Zeitpunkt heute als Teamangler bei Pure Fishing? Welche Schritte hast du durchlaufen?

Dirk Nestler: Ich hatte einen privaten Baitcaster-Blog und habe schon immer Abu gefischt. Also ein echter Fanboy. Über Johannes Dietel kam ich damals zu Abu und konnte mich dort schnell etablieren. Im Grunde
mache ich etwas entweder Vollgas oder gar nicht. Fakt ist aber, das der Weg steinig ist und wirklich Arbeit erfordert. Das romantisierte Bild vom Teamangler stimmt eher selten.

Andreas Endlich: Du angelst ja für Pure Fishing / Berkley / Abu Garcia was würdest du jemand sagen wenn er dich fragt wieso er ein Setup von eurem Brand nehmen sollte.

Dirk Nestler: Weil wir ganz klar geniale Ruten bauen und absolut hochwertige Baitcasterrollen produzieren. Insgesamt gibt es auch kaum etwas, was wir nicht bieten – das macht es natürlich auch für mich einfach.

Tackle und Zielfische, Dirk Nestler´s Favoriten

Andreas Endlich: Wie würdest du deine Top Sieben dieser Fische arrangieren
Barsch, Hecht, Rapfen, Döbel, Forelle, Waller, Zander

Dirk Nestler: Hecht, Forelle, Barsch, Döbel, Zander, Rapfen, Waller

Andreas Endlich: Jig, Rig oder Hardbait ?

Dirk Nestler: Hardbait

Andreas Endlich: Welches ist deine Liebling Barsch-Combo, und weshalb fischt du dieses Setup?

Dirk Nestler: Eine Revo Premiere auf einer Mass Beat 2. Ideal für das leichte Fischen mit Gummis und Hardbaits.

Andreas Endlich: Wem würdest die die neue “IKE” Serie empfehlen ?

Dirk Nestler: Jedem der auf diese Farbcombo steht. Im Grunde ähneln die Ruten technisch der Mass Beat Serie und die Rollen sind der Premiere-Serie ähnlich. Aber die Farben sind echt cool.

Andreas Endlich: Was ist dein Lieblingsköder auf Barsch und wieso?

Dirk Nestler: Der Berkley Powerblade. Wird total unterschätzt bzw. kaum wahrgenommen. Ist aber super flexibel zu angeln und bringt immer wieder auch Hecht und Zander.

Vielen Dank für das Interview Dirk Nestler

Andreas Endlich: Was wird Dein nächstes Projekt?

Dirk Nestler: Eine Menge Geheimes. 😉 Anfang Oktober 2020 fische ich die “Alternative” Predatortour mit, da in Holland momentan nichts machbar ist. Das wird aber auch witzig.

Andreas Endlich: So ich glaube ich habe dich nun genug gelöchert, willst du abschliesend noch ein paar Worte an unsere Leser richten.

Dirk Nestler: Geht Angeln, macht die Handys öfter aus und denkt dran: der Like bei Insta ist langsfristig nichts wert – von eurer Erinnerung an die Zeit am Wasser mit guten Freunden, zehrt ihr ewig!

Videos von Dirk Nestler

Einige Bilder von Dirk Nestler

Links zu Dirk Nestler

Dirk Nestler bei Facebook

Über den Autor

Ich heiße Andreas und bin Baujahr 1981. Ich bin Gründer und Barschjunkie hier auf Barsch-Junkie.de . – Angeln ist für mich mehr als nur ein Hobby, es ist Leidenschaft und Lifestyle. Das Fischen mit modernen Methoden und Baits auf Barsch sind mein Steckenpferd. Neben den Barschen sind die anderen Räuber unserer heimischen Gewässer immer einen Ausflug wert. In diesem Sinne Tight Lines.

4 Kommentare bei"Dirk Nestler im Interview"

  1. Dominik Ostertag

    Ein schönes Interview! Es sind genau die Fragen dabei, dich ich mir bei einem Teamangler aus Leidenschaft selbst stellen würde. Finde es spannend dass in Dirks TOP Sieben die Forelle vor dem Barsch kommt, kann es aber sehr gut nachvollziehen.

    • Danke Domenik das es dir das Interview mit Dirk gefallen hat. Nun das mit der Forelle vor dem Barsch kann ich zwar nicht nachvollziehen 😉 aber so hat jeder Angler seine Favoriten unter den Fischen.

Hinterlasst doch ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisements