Lieblingsköder – Baits mit Wettermethode

0
Lieblingsköder mit der Wettermethode

Es kommt nicht oft vor das man von einem neuen Köder mal ein paar Probeexemplare geschickt bekommt, zumindest ich nicht. Und noch seltener kommt es vor das Testköder in Facebook einfach so unter das Angelnde Volk gebracht werden.

Das sind schon mal zwei Dinge was sich die größeren Vertriebe mal abschauen könnten von Jens der mit seinen Lieblingsködern die Raubfisch angelnde Gemeinde in FB durcheinanderüttelt.  Der Vertrieb nah am Kunden, und der Köder noch näher am Fisch könnte man meinen, ok das wäre auch n geiler Slogan.

Aber nun mal zu den Baits selber, das Design dürfte dem ein oder anderen Raubfischangler sehr bekannt vorkommen. Aber wenn man genauer hin sieht hat der „Lieblingsköder“ doch einige vorteile unter anderem sind kleine rillen an den flanken des Gummifisches. Ob diese zusätzlichen Reiz aussehenden, kleine Verwirbelungen unter Wasser ausbringen usw. das weis ich nicht, ich bin kein Wissenschaftler und auch kein Fisch, ich werde den nächsten Zander sicher mal Fragen.

Es gibt 4 Designs die auf der Wettermethode beruhen, sicher kennt Ihr das oder habt es schon einmal gelesen. Die Wettermethode beruht auf der Tatsache, dass es tagsüber genau 4 Situationen am Wasser gibt. Klares Wasser mit Sonne oder klares Wasser mit Wolken und trübes Wasser mit Sonne oder trübes Wasser mit Wolken. Für diese 4 Situationen haben wir 4 passende Farben ausgiebig getestet und festgelegt. Die Testphase am Wasser erstreckte sich über ein Jahr, in dem wir fast fast täglich mit allen erdenklichen Farben geangelt haben. Das Ergebnis ist ein Farbsystem auf dem du dich am Wasser 100%ig verlassen kannst. Und wenn es in deinem Gewässer Zander gibt, wirst du sie höchstwahrscheinlich mit Lieblingsködern fangen.

Was vielleicht auch Interessant ist das einige Raubfischprofis und Angelguides bei der Mitentwicklung tatkräftig dabei waren. Und das er fängt beweist dieses schöne Foto das gerade vor der Veröffentlichung des Artikels bei mir einging.

Jens von LieblingsköderBei einem sehr netten Telefonat mit Jens hat er mir erklärt wieso erst mal nur 4 Farben des Lieblingsköders erschienen sind. Und zwar kennt ja jeder der Strecke am Wasser macht das man meist immer zu viel dabei hat, und da bin ich keine Ausnahme. Also hat er sich Gedanken gemacht was die Köderfarbe angeht und das sind die 4 Design aufgrund der Wettermethode entstanden. So müsste man wenn man z. B. es nur auf die „Vampire“ abgesehen hat, nur ein paar Lieblingsköder in der passenden Farbe einpacken, Jigs, Snaps und Vorfach ab geht’s.

Und er hat recht, eigentlich wechsel ich viel zu oft die Köderfarbe und Form, da geht einiges an Aktiver Angelzeit Flöten.

Ich freue mich schon den Köder in absehbarer Zukunft Aktiver zu Fischen und das mit meiner Freundin und meinem Angelkollegen Christopher. Und dann bin ich gespannt ob die Lieblingsköder auch unsere Neckar, Rhein und See Räuber rallig machen.

„Die Wettermethode beruht auf der Tatsache, dass es tagsüber genau 4 Situationen am Wasser gibt. Klares Wasser mit Sonne oder klares Wasser mit Wolken und trübes Wasser mit Sonne oder trübes Wasser mit Wolken. Für diese 4 Situationen haben wir 4 passende Farben ausgiebig getestet und festgelegt. Die Testphase am Wasser erstreckte sich über ein Jahr, in dem wir fast fast täglich mit allen erdenklichen Farben geangelt haben. Das Ergebnis ist ein Farbsystem auf dem du dich am Wasser 100%ig verlassen kannst. Und wenn es in deinem Gewässer Zander gibt, wirst du sie höchstwahrscheinlich mit Lieblingsködern fangen.“

So nun will ich euch mal die Baits vorstellen, und für welche Wetterumstände und Gewässertypen sie konzipiert sind.

 

 

So nun werde ich mal meine Restlichen Testköder in das die Fluten werfen und hoffen das mir Vater Rhein ein paar schöne Fische anstatt „Steinbeißer“ schenkt.
Zu erwerben sind die „Lieblingsköder“ über die Gummitanke und diverser andere Webshops.

luqLieblingsköder Official Webseite
Lieblingsköder in Facebook
Gummitanke
Gummitanke FB Gruppe

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Über den Autor

Ich heiße Andreas und bin Baujahr 1981. Ich bin Chefblogger hier auf Barsch-Junkie.de . – Angeln ist für mich mehr als nur ein Hobby, es ist Leidenschaft und Lifestyle. Das Fischen mit modernen Methoden und Baits auf Barsch sind mein Steckenpferd. Neben den Barschen sind die anderen Räuber unserer heimischen Gewässer immer einen Ausflug wert. In diesem Sinne Tight Lines.

Keine Kommentare bei"Lieblingsköder – Baits mit Wettermethode"

Hinterlasst doch ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.