Tailwalk Del Sol S672MH SP

5
Tailwalk-Del-Sol-S672MH-SP-01

In diesem Artikel geht es um die Tailwalk Del Sol S672MH Special Edition. Wie in den vorherigen Testberichten zur Tailwalk-Rutenserie haben wir auch diese Medium-Heavy Rute auf Herz und Nieren getestet.

Die Rute haben wir hauptsächlich auf Zander und Hecht gefischt, was jedoch den Barschen auch nichts ausmachte als wir sie getestet haben. Der Test wurde an kleinen Seen, Baggerseen und Fließgewässern wie Rhein und Neckar durchgeführt.

Die Del Sol S672MH ist eine von 2 Ruten aus der neuen Special Edition die etwas mehr Ködergewicht verträgt und somit für alle Zander- und Hecht-Fans interessant sein könnte. Was mir sehr entgegen gekommen ist war, dass ich von 3,5g bis 28g alles werfen konnte. So konnte ich am Wasser auch Tailwalk-Del-Sol-S672MH-SP-05mal einen leichteren Barschköder werfen, wobei ich die Stärke der Rute jedoch doch eher im Bereich zwischen 10 und 22 Gramm sehe – aber man ist flexibel und das ist auch viel wert.

Das kurze Handteil macht gerade beim animieren von Hardbaits einen richtig guten Job. Für mich war es, wenn ich mit Spinning Ruten und Hardbaits unterwegs war, immer sehr nervig wenn das Griffstück beim Twitchen sich mal wieder im Hemd oder in der Jacke festsetzte.

Der größte Fisch den ich Landen konnte war ein schöner Hecht von 83cm und ich hatte keinerlei Probleme im Drill. Sicherlich spielen da auch Bremseinstellungen eine Rolle, aber die Rute hatt die Fluchten ohne Probleme weggesteckt. Und Barsche, nun die waren gar kein Problem! Man merkte die Bisse trotz allem und der Drill war halt schnell vorbei.

Was ich leider verpasst habe zu Testen, war das Vertikalangeln, was ja auch nicht meine Lieblingsdisziplin ist. Doch auch das dürfte die Tailwalk Del Sol S672MH mit Bravour meistern. Zumindest haben mir das befreundete Angler versichert die genau dafür die S672MH benutzen.

 


Optik

Die S672MH reiht sich vom Design Perfekt in die Reihe der restlichen Del Sol Special Edition Ruten ein. Das schwarz Tailwalk-Del-Sol-S672MH-SP-09mit der Carbon-Optik und den roten Zierwicklungen wirkt Edel und nicht so aufdringlich wie es bei anderen Ruten oft der Fall ist. Der Duplon-Griff ist durchgehend und mit einem Fuji-VSS Rollenhalter bestückt.

Die Rute hat bei einer Länge von 2,01m ein Gewicht von nur 115g. Das erlaubt es einen ganzen Tag ohne Probleme die Rute zu schwingen ohne das man angst haben muss, dass einem am nächsten Tag die Arme abfallen. Was gerade beim Aktiven fischen mit Kunstköder für mich ein muss ist.

Details der Del Sol S672MH SP

Name: DEL SOL S672MH SP
Hersteller: Tailwalk
Typ: Spinnrute
Länge (ft / m): 6´7“ / 2,01 m
Power: Medium-Heavy (MH)
Aktion/Taper: Fast
Wurfgewicht (oz / g) 1/8 – 1 oz / 3,5-28 g
Empfohlene Schnurstärke (lbs / kg) 8-20 lbs
Teilung: 2 teilig
Gewicht: 115 g
Kohlefaseranteil: 99%
Transportlänge:
Zubehör: Stofffutteral mit Reisverschluss

Was wurde gefischt

Der Hauptaugenmerk lag natürlich bei etwas größeren Baits die gezielt Zander und Hecht ansprechen sollten. Unter anderem waren es:

Softbaits in 3“, 4“ und 5“ mit diversen Jig Gewichten
Mittlere Spinnerbaits
Topwater und Hardbaits bis 12 cm

Fazit:

Die Tailwalk Del Sol S672MH ist eine tolle Rute für jeden der gerne mit Kunstködern leicht auf Hecht und Zander fischt. Aber auch wenn es mal spontan auf Barsch gehen soll kann man die Rute getrost benutzen. Ich für mein Teil kann die Rute guten Gewissens weiter Empfehlen.

 

Bezugsquelle:

Die Tailwalk Del Sol S673MH Special Edition kann man Nippon-Tackle beziehen.

 

 

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Über den Autor

Ich heiße Andreas und bin Baujahr 1981. Ich bin Chefblogger hier auf Barsch-Junkie.de . – Angeln ist für mich mehr als nur ein Hobby, es ist Leidenschaft und Lifestyle. Das Fischen mit modernen Methoden und Baits auf Barsch sind mein Steckenpferd. Neben den Barschen sind die anderen Räuber unserer heimischen Gewässer immer einen Ausflug wert. In diesem Sinne Tight Lines.

5 Kommentare bei"Tailwalk Del Sol S672MH SP"

  1. Fabian

    hallo andi, was mich mal interessieren würde bezüglich den ködern die du gefischt hast dazu. welche jig gewichte hast du gefischt bei den ködern mit 15cm?

    gruss fabian

    ps: toller bericht 🙂

Hinterlasst doch ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.