Anleitung zum Spleißen eines Waller-Vorfachs

3
wallervorfach spleissen

So liebe Angelfreunde,
wie einige von euch wissen, hat es mir dieses Jahr der Waller echt angetan. Stand eben wieder sehr lang beim Kai im Laden und habe gefachsimpelt.
Gleich vorab, es handelt sich hierbei um ein Vorfach zum Wallerspinnen. Allerdings, sofern es solche eine Schnur auch in dünneren Durchmessern gibt, kann man sich so auch Vorfächer zum normalen Spinnfischen basteln.

Was benötigt man:
1 Spleißnadel
1 Tönnchen (in diesem Fall Kugelgelagert mit einer Tragkraft von 150lbs = 68kg)
1 Snap (die etwas größere Ausführung als beim normalen Spinnfischen. Größe 1/0 Tragkraft von ebenfalls 150lbs)
1 scharfes Messer
1 Vorfachmaterial (dazu komme ich gleich noch)

Wie geht man nun vor:
Als erstes kürzt ihr euch ein Stück Vorfachmaterial. In meinem Fall ist dies eine speziell hohlgeflochtene Schnur mit 200lbs Tragkraft. Hohlgeflochten heißt hier, dass sich innerhalb des Geflechts ein Hohlraum befindet, den wir später zum Spleißen verwenden werden. Man müsste sich mal erkundigen, ob es diese Schnur auch in kleineren Durchmessern gibt bzw mit weniger Tragkraft. Name der Schnur hab ich grad vergessen, trage ich aber gerne nach.
Jetzt kommt eine etwas fummelige Arbeit. Das eine Ende der Schnur, durch das Öhr der Spleißnadel.

ca 3-4cm Schnur durch das Öhr ziehen und dann mit der Spleißnadel, den Hohlraum der Schnur suchen. Bedarf etwas Übung, aber nach ein paar Versuchen hat man das ganz gut raus.

Ihr fragt euch jetzt sicher: “hmmm und wo ist die richtige Austrittstelle für die Nadel???” Berechtigte Frage. Ich handhabe das so, dass ich wenn ich 1m Vorfachmaterial habe, die Nadel nach ca 50cm. (also bei der Hälfte der Vorfachlänge) austreten lasse

Dann zieht ihr ganz einfach aber vorsichtig, die nadel und das Vorfachmaterial durch den Hohlraum. So bildet sich an einem Ende des Vorfachs eine Schlaufe, die ihr später für das Tönnchen oder den Snap verwendet.

wallervorfachspleißenen06 1

wallervorfachspleißenen07 1wallervorfachspleißenen08 1Das restliche Vorfach, welches nun zu lang aus der Austrittsstelle ragt, lassen wir im moment mal noch unbeachtet. Jetzt kommt erst das Tönnchen. Einfach die Schlaufe durch das Öhr am Tönnchen ziehen. Schlaufe öffnen, Tönnchen durchziehen und festziehen.

Das gleiche Spiel nun für das andere Ende des Vorfachs, in dessen Schlaufe ihr dann den Snap einhängt.
Ist dies geschehen, kommen nun die überstehenden Enden des Vorfachs an der Austrittsstelle dran. Zieht diese einfach ein bisschen aus dem Hohlraum heraus und schneidet sie mit einem sehr scharfen Messer einfach ab. Danach das vorfach “glattstreichen” und wie ihr seht, steht nichts mehr über.

wallervorfachspleißenen09 1

wallervorfachspleißenen10 1Wenn ihr das alles richtig gemacht habt, liegt vor euch ein schönes, sauberes Vorfach OHNE Knoten und somit ohne Tragkraftverlust.

Kleiner Tipp am Rande. Zur Sicherung des Vorfachs könnt ihr einen Tropfen Kleber auf die  Austrittstellen geben. Das hält. Falls ihr euch fragt ob das hält oder euch wundert, dass hier keine Knoten und ähnliches verwendet wurden kann ich nur sagen JA es hält. Habe gerade eines dieser Vorfächer an die Wallerrute geknotet, einen Blinker in den Snap gehängt und einen Schreibtischstuhl ohne Probleme einige cm vom Boden weggehoben.

Daszu kann man etwas Schrumpfschlauch, über das Ende beim Snap ziehen, das hat den Vorteil, dass es gegen die Steinpackungen geschützt is, über die der Blinker pfeifft, sowie gegen die Kauplatten des Wallers.

wallervorfachspleißenen11

In diesem Sinne….viel Spaß beim Nachbauen.

Euer Lucas

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Über den Autor

3 Kommentare bei"Anleitung zum Spleißen eines Waller-Vorfachs"

  1. Andreas Endlich Andi

    Super Anleitung Lucas, werd ich morgen gleich mal am Wasser nachbauen, wenn wir den Wallern nachstellen. Ist das Vorfach schwer zu machen ?

  2. Lucas

    Hi Andi,
    na ich sags mal so. Schwer ist es nicht, aber man benötigt ein wenig Geschick. Übung macht den Meister.
    Viel Spaß beim Nachbauen.
    Wenn Du weitere Fragen hast schieß los.

    lg

Hinterlasst doch ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.