Vor Gericht wegen Tiefkühl-Forelle

0
tiefkuhlforelle

Zur Zeit geistert in Facebook und in diversen Angelforen ein merkwürdiger Bericht über einen Familienausflug. Das Interessante an der ganzen Sache ist das es so suspekt ist das man eigentlich meinen könnte das es ein Witz ist. Jedoch steht der Familienvater vor Gericht und das ist alles andere als Lustig.

Vor allem da der Streitwert 3 Euro sind. Mal unter uns, muss man wegen so etwas vor Gericht gehen ?

Nun für alle die nicht Wissen worum es geht, ein Vater wollt mit seinen Kids etwas Natur erleben, so schön so gut. Er band eine Lidl Tiefkühl-Forelle ohne Haken an die Leine und spielte den Kindern vor er hätte etwas gefangen. Irgendein “Zeuge” sah das und zeigte den Vater an. Der sich jetzt wegen Schwarzangelns einer Tiefkühl-Forelle vor Gericht wiederfindet.

Den ganzen Text findet Ihr bei Merkur-Online.de

Mich würde eure Meinung dazu Interessieren. Freue mich wie immer über Interessante Kommentare.

In diesem Sinne, nur der Köder im Wasser fängt.

Euer Andi

 

Total 0 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Über den Autor

Ich heiße Andreas und bin Baujahr 1981. Ich bin Gründer und Barschjunkie hier auf Barsch-Junkie.de . – Angeln ist für mich mehr als nur ein Hobby, es ist Leidenschaft und Lifestyle. Das Fischen mit modernen Methoden und Baits auf Barsch sind mein Steckenpferd. Neben den Barschen sind die anderen Räuber unserer heimischen Gewässer immer einen Ausflug wert. In diesem Sinne Tight Lines.

Keine Kommentare bei"Vor Gericht wegen Tiefkühl-Forelle"

Hinterlasst doch ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.