Raw Fishing Attitude – 01 Die Marke an sich

0
border bass 708x404 edit

Willkommen nun zum ersten Teil der Black Flagg Reihe. Wie in der Übersicht schon angesprochen geht es hier um die ersten Eindrücke über die Marken die unter Black Flagg, Tugg of Warr, Laboratories, Jaws und Ironz & Wirez oder Wood+ stecken. Ihr werdet nun denken warum nur diese beiden? Ganz einfach. Hauptgrund ist dass man die anderen bekannten Marken wie Damiki, GanCraft, YGK, St. Croix oder natürlich Keitech und Reins schon kennt. Außerdem werden die von diversen Großhändlern hier schon vertrieben. Also kann ich die wirklich außen vor lassen.

Die Marken an sich sind ja vom Namen schon hier und dort aufgetaucht. Als ich das erste Mal mit Black Flagg in Kontakt kam dachte ich erst ich hätte falsch gegoogelt denn es gibt eine Band aus den 80er Jahren die genau so heißt . Ja okay, es ist ein G mehr aber naja. Die ersten Black Flagg Baits habe ich mir für meinen Bass Trip 2012 nach Italien besorgt. Darunter einige Softbaits und auch Spinnerbaits. Dort erwiesen sie sich als wirklich fängig und ich beschloss sie auch zurück in Deutschland auf die heimischen Räuber zu testen.

Die Philosophie hinter Black Flagg beschreiben sie ganz simpel so:

„Die Philosophie hinter Black Flagg ist die Herstellung von erstklassigem Angelzubehör für Raubfischangler. Sie sollen funktional, effektiv und nicht nur optische Spielerein sein. Sie verfolgen ein eigenes Konzept um nur das Beste zur Verfügung zu stellen was das Anglerherz begehrt“

Sie haben darunter einige innovative Spezialitäten für euch im Gepäck.

BFT

 

In den sogenannten Laboratorien werden die ganzen Neuerungen diskutiert und genau unter die Lupe genommen. Die ganzen Vorschläge kommen auch von euch und mir, einfachen Anglern die eine Idee haben wie man was verbessern könnte oder was ganz neues machen. Dabei wird aber auf alles Wert gelegt was zum Slogan passt. Raw Fishing Attitude.

Lsi

 

Diese Zusammensetzung, beziehungsweise diese Technologie wurde in Bereich der Black Flagg Soft Plastikz eingesetzt. Es ist ein spezielles Herstellungsverfahren indem mikronisiertes Salz und ein äußerst hochwertiges Plastisol zur Herstellung der Softplastikköder genutzt wurde. Dieses Verfahren unterscheidet sich von den normalen Softbaits wirklich was den Herstellungsprozess angeht. Natürlich wird nicht verraten wie und was dort genau von statten geht. Eins sei nur gesagt dass beim Gussverfahren darauf geachtet wird wie und wann bei welchen Temperaturen das Plastisol und das Salz verschmelzen. Dadurch werden die Gummis beim Abkühlen super weich, aber nicht porös. Darum sind sie auch robuster als viele anderen Marken ohne auf die Weichheit und Beweglichkeit zu verzichten.

L.S.I. gibt dem Köder auch ein ganz spezielles Sinkverhalten. Die Mischung ist bei allen Ködern komplett abgestimmt und durch Plastisol und Salz wird ein natürliches Sinkverhalten erreicht um die Fische nicht abzuschrecken oder ganz zu verscheuchen.

Die Hochdruckgussverfahren die bei der Herstellung verwendet werden werden in den USA benutzt und dadurch erreicht Black Flagg mit seinen Softbaits auch den Tournament Grade. Darauf wird überm großen Teich besonders Wert gelegt.

Der ebenso eingearbeitet Scent wird schlicht und einfach Latte+ genannt. Es ist kein fischiger Scent denn viele Raubfische reagieren auch aggressiver auf andere.

Sky

 

Hier hat Black Flagg ein einzigartiges Design erschaffen. Zumindest hab ich bisher diese Kopfformen nirgends zu sehen bekommen. Diese wird auch bei einigen Bass Jigs genutzt. Mit viel Liebe zum Detail wurden hier eine nahezu perfekte Balance geschaffen zwischen Form und Gewicht. Damit kann man sie sehr flexibel nutzen

Bei den fertigen Skyy Jigs gibt es unzählige Farb und Gewichtsvarianten die somit individuell auf den Zielfisch angepasst werden können. Von leichten Gewichten und Größen kann man vom heimischen Flussbarsch, über Zander bis hin zum Hecht alles fangen. Dabei ist die Qualität der Haken sehr gut. Der Preis ist dahingehend auch nicht zu hoch kalkuliert. Was denke ich mir für viele ein Kriterium zum Kaufen ist.

Wenn man an die Fischerei auf Black Bass denkt, denkt man zwangsläufig auch an das Fischen mit Jigs. Egal für welche Angelei, von leichten bis zu ganz schweren Jigs. Hier ist die ganze Range vorhanden und durch die spezielle Kopfform haben sie eine besondere Art nach unten zu kommen und mit dem passenden Trailer sind es wirklich geniale Immitate von Krebsen.

Tow

Unter diese Rubrik fallen alle Schnüre die Black Flagg im Programm hat. Tugg of Warr oder kurz T.O.W sind dabei ein bunter Zusammenschluss aus allen Kategorien. Es gibt normales Nylon, Fluorocarbon, Finesse Fluorocarbon, PE Schnüre und Hybridschnüre. Alle diese Schnüre werden in Japan bei einem bekannten Hersteller gefertigt und sind somit qualitativ verdammt gut. Ich selbst fische die Finesse Fluo auf der Spinning und auf der BC und hab keinerlei Probleme mit ihr.

Jaws

 

Das Hauptaugenmerk von Black Flagg liegt in der Produktion hochwertiger und funktioneller Köder. Dabei wird kein Unterschied zwischen den einzelnen Spezies gemacht. Egal welchen Raubfisch ihr befischt ihr werdet ihn mit Ködern von Black Flagg fangen können. Wie die letzten beiden Jahre gezeigt haben werden aber nicht nur bezahnte Räuber Opfer der Baits sondern vermehrt wird sogar schon gezielt auf Barben und Karpfen damit geangelt. Freakz gibt’s scheinbar nicht nur in Deutschland. Müsst euch mal die Facebook Seiten anschauen. Da gibt’s immer mal interessante und außergewöhnliche Fangfotos zu bestaunen.

Mit Jaws wurde ein Projekt ins Leben gerufen bei dem nicht nur die Chefetage mitmischt sonern auch die Ideen und Innovationen normaler Angler realisiert werden. Von Anglern für Angler.

Print

 

Ja es ist nicht schwer zu erkennen warum die Produkte in dieser Rubrik auch diesen Namen tragen. Metall und Draht, genau das ist die Devise. Spinnerbaits, Chatterbaits, Spinner und Mini Spoons. Alles wird in Zusammenarbeit mit Ilba, der italienischen Manufaktur wenn es um Spinner geht. Dort fließt die Erfahrung der alteingesessenen Forma und Black Flagg zusammen und ergeben wirklich erstklassige Baits. Bei der Qualität werden keine Kompromisse gemacht, egal ob ich nen #1 BackDrop Spinner nehmt oder einen der 1,5oz Spinnerbaits. Das verwendete Material, die Lackierung oder die Skirts sind hochwertig und auch die kleinteile die verwendet werden sind keine billigen. Kein Angler soll wegen schlechtem Material den möglichen Fisch seines Lebens verlieren.

1597422_10203009515099349_1379773248_o

 

Was könnte das nun sein? Ganz simpel und einfach. Hier gibt es Hardbaits „Made in Italy“ und zwar voll und ganz. Die Hardnbaits der ersten Serie sind aus Holz gefertigt. Dabei handelt es sich um 4 Versionen. Jeweils eine sinkende und schwimmende Variante. Die längen liegen dabei bei 5 cm oder 7cm. Ideal also für Barsch, Forelle, Döbel oder wie die Jungs aus Frankreich beweisen für Hecht. Dabei werden VanFook Drillinge Verwendet wie auch für die Backdrop Spinner und die Lackierung ist wirklich genial. Einfarbig, zweifarbig… Ganz wie es beliebt. Bald sollen auch noch Naturdekore dazukommen. Ihr dürft gespannt sein.

 

Unter diesem Link hier bekommt ihr das aktuelle Sortiment von Black Flagg Baits. Ich werde bei Neuerungen des Katalogs diesen abändern und es hier im Blog anmerken. Dann könnt ihr immer auf dem neuesten Stand sein

 

Black Flagg Katalog

 

So das war denn mal der kurze Einblick. Ich beginne dann schon Mal mit den einzelnen Rubriken. Die Basics habt ihr ja nun. Behaltet mal die Seite von mir auf Facebook im Auge sowie die Streetfishing Germany Seite. Da werde ich bald ein kleines Goodie Verlosen an euch.

 

Total 1 Votes
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Verify Human or Spambot ?

Über den Autor

Ich bin Andi, Saarländer seit 33 Jahren, und immer auf der Suche nach der neuen Herausforderung

Keine Kommentare bei"Raw Fishing Attitude – 01 Die Marke an sich"

Hinterlasst doch ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.