AquaFisch 2017 mein Resümee

12
Aquafisch 2017 mein Resümee

Angelmesse AquaFisch Friedrichshafen

 

Der Stand von Nippon-Tackle auf der AquaFisch 2017 in Friedrichshafen

Der Stand von Nippon-Tackle auf der AquaFisch 2017 in Friedrichshafen

Angelmessen sind ja was Besonderes, vor allem wenn man mal auf der anderen Seite steht. Als Besucher geht man ja mit verschiedenen Motivationspunkten auf Angelmessen. Einer sucht das Schnäppchen, ein anderer will sich über die neuesten Trends informieren und einfach mal Ruten trockenwedeln oder um sich mit Freunden und Bekannten aus den Sozialen Medien treffen.

Als erstes möchte Ich mich bei allen Besuchern bedanken, die beim Nippon-Tackle Stand waren um mit mir ein bisschen zu quatschen. Ich war richtig überrascht wie viele mich erkannt haben, öfters kam z.B. der Satz: „Hah, dich kenne ich doch aus Facebook bzw. Instagram, hab dich am Bart erkannt“. Solche Situationen finde ich toll. Man überwindet das Internet und spricht mal mit den Leuten. Mir ist auch aufgefallen, dass viele die man aus den Sozialen Medien „kennt“ im Netz lauter bellen als in echt.

Es ist schön auch mal auf der anderen Seite zu stehen. Ich wurde von der Firma Nippon-Tackle gefragt, ob ich nicht Lust hätte Ihnen am Stand zu helfen. Natürlich habe ich zugesagt und war somit zum dritten Mal auf der AquaFisch in Friedrichshafen mit dabei.

Mein Hauptziel war es die Besucher unseres Stands über moderne Finesse Techniken und Köder zu informieren. Verkaufen überließ ich den Profis und so konnte ich den ganzen Tag dem Schonzeitkoller entgehen, in dem ich diverse Rigs und Köder durch das Testbecken ziehen konnte.

Die Bewirtung und Unterbringung war auch sehr gut, da lassen die Nippon Jungs und Mädels sich nicht lumpen. Okay, die Bettdecke war zu schwer und ich kam mir vor wie in einem Sarg, aber dafür war der Frühstücksbacon lecker smile.

Ich fand es ein bisschen schade, dass ich in den Pausen nicht alles anschauen konnte. Gerne hätte ich mich bei Kollege Peer über das Sportex Programm zum Barschangeln informiert oder den Stand der Topwater Jungs besucht. Nun ja, ich war ja in erster Linie auch zum Arbeiten dort, aber habe euch nicht vergessen, Jungs.

Das Schöne war, dass genau neben unserem Stand die Jungs von La Gazo Custom Lures waren. Da hatte ich zwischendurch gute Gespräche. Ich als passionierter Barschangler bin zwar nicht so oft mit Jerks unterwegs, aber die Jungs haben mir echt Lust darauf gemacht es mal mit Jerkbaits auf Meister Esox zu versuchen.

Manchmal ist es echt schwierig wenn man an so einem tollen Stand wie dem von Nippon-Tackle arbeitet, da man immer wieder neues Tackle und Lures findet, die man haben will. Bei uns am

Das durfte ich durch das Wasser ziehen

Das durfte ich durch das Wasser ziehen

Stand war es eine Rute, die ich mir unbedingt zulegen muss. Es war wie Liebe auf den ersten Blick. Um es kurz zu machen, es ist die Tailwalk Moonwalker, nur weiß ich noch nicht welches Modell genau. Ich denke jedoch das Modell EG86ML-ti, aber erst mal das Geld haben. Diese Rute würde sich allerdings perfekt für Rigs vom Ufer nutzen lassen.

Des Weiteren sind auch Krebse immer wieder ein Thema. Hier hat Fish Arrow etwas Neues am Start und zwar die Fish Arrow Flash-J Craw in 3.5“, eventuell dazu bald mehr.

Oft ist es ja so, dass man auf Messen mehr Geld ausgibt als man will. Die Verlockung ist groß und überall blitzt und blinkt es. Genau aus diesem Grund gab es für mich dieses Jahr ein Limit.
Da ich auch viel lese und Meinungen nicht nur nachbabbel, wie es so oft getan wird, hab ich mir unbedingt mal die Lures von Steffan Gockel anschauen müssen. Der ein oder andere Facebookleser wird sicherlich wissen wieso. Ich muss gestehen, der Jupp macht eine gute Figur (Frida war leider schon ausverkauft).

Ich hatte Jupp extra mit anderen Lures in der Tüte gelassen, namentlich waren es die Daiwa Prorex Shads und von Jackson die Roach. Des Weiteren waren noch Illex Straight Jigheads und Predax Duo Lock Snaps mit in der Tüte.

 

Kurz gesagt, es ist nichts passiert. Jupp hat bisher keine Macken oder Verfärbungen. Wie er sich beim Haken aufziehen und am Wasser schlägt, werde ich in Zukunft sehen. Auf den ersten Blick gefällt mir Jupp bisher jedoch sehr gut. Man sollte sich halt immer seine eigene Meinung bilden.
Am Stand von Shadland hat mir der Mitarbeiter von Lucky John jeweils ein Pack Joco Shaker in 2,5“ und ein Pack Unagi Slug 3,5“ geschenkt, da war ich wirklich baff. Vielen Dank nochmal dafür!

 

Lui von Angel-Kniffe und meine wenigkeit

Lui von Angel-Kniffe und meine wenigkeit

Schön war es auf der Messe in Friedrichshafen, dass ich Lui von Angel-Kniffe.com (hier geht es zu seinem Aqua Fisch 2017 Artikel) wieder getroffen habe. Ich hoffe, es klappt bald mal mit einem gemeinsamen Fischen. Oder auch die Jungs von J & M Angeln die mich wieder mal besucht haben und ein kleines Filmchen gedreht haben.Es hat mich auch sehr gefreut Tina, Ihren Mann oder auch Oliver persönlich zu treffen.

Das schöne auf Messen ist, sich vor Ort frisch mit allerlei eindecken zu können und auch Menschen zu treffen, die genauso die Leidenschaft zum Angeln hegen, wie man selbst. Da spielt dann auch das Alter keine Rolle.

In diesem Sinne Danke an das Team von Nippon-Tackle, dass sie mich wieder mitgenommen haben und an die Besucher und Freunde, die mein Gesabbel am Testbecken verfolgt haben! Ich hoffe wir sehen uns nächstes Jahr wieder!

Mal sehen, vielleicht bin ich ja bald auf anderen Messen für euch unterwegs, um euch die Leidenschaft Barschangeln noch schmackhafter zu machen.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“13″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_slideshow“ gallery_width=“600″ gallery_height=“400″ cycle_effect=“fade“ cycle_interval=“6″ show_thumbnail_link=“1″ thumbnail_link_text=“[Show thumbnails]“ slug=“Angelmesse-Aqua-Fisch-2017″ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Über den Autor

Ich heiße Andreas und bin Baujahr 1981. Ich bin Chefblogger hier auf Barsch-Junkie.de . – Angeln ist für mich mehr als nur ein Hobby, es ist Leidenschaft und Lifestyle. Das Fischen mit modernen Methoden und Baits auf Barsch sind mein Steckenpferd. Neben den Barschen sind die anderen Räuber unserer heimischen Gewässer immer einen Ausflug wert. In diesem Sinne Tight Lines.

12 Kommentare bei"AquaFisch 2017 mein Resümee"

  1. Mensch Jungs, wenn sich eure beiden Bäuche – wie auf dem unteren / letzten Bild zu sehen, weiter so exponential zum Alter ausdehnen, dann ist im nächsten Jahr kein Platz mehr am Testbecken #kicher… Schöne Zusammenfassung Andi!

    Lg,
    Marco

Hinterlasst doch ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.